Kontakt Impressum Datenschutz
Cogniclip
 

2D- und 3D-Grafiken kombinieren

 

Eine Möglichkeit, Grafikelemente aus 2D- und 3D-Grafiken miteinander zu kombinieren, besteht darin, 2D-Grafiken in eine bestehende 3D-Szene einzufügen. Dazu wird die 2D-Grafik als "Bild-Textur" auf die Oberfläche eines 3D-Objekts projiziert.

2D- und 3D-Grafiken kombinieren

Die Oberflächen sämtlicher 3D-Objekte, wie in diesem Beispiel die Figur (Basic 3D Character) und die Grundkörper (Würfel, Kegel, Kugel, Zylinder), können jeweils eine oder mehrere Farben haben. Sie können auch unterschiedliche Texturen haben (rau, glatt, rissig, usw.) und sie können mit ganz normalen, extern hinzugefügten 2D-Grafiken "belegt" werden.

Neben den Grundkörpern "Würfel", "Kegel", "Kugel", "Zylinder" und ein paar anderen, gibt es in Blender auch noch den Grundkörper "Plane" (Fläche). Dieser Grundkörper ist zwar "zweidimensional", also "2D", gehört aber dennoch zu den "3D-Objekten" in Blender, da er sich in alle drei Raumachsen in der 3D-Szene verschieben, skalieren und rotieren lässt.

thumb

Ebenso wie jede einzelne Fläche eines Würfels mit einer eigenen, jeweils unterschiedlichen 2D-Grafik in Form einer "Bild-Textur" belegt werden kann, so kann auch jede "Plane" ihre eigene 2D-Grafik erhalten. Während dies für die einzelnen Flächen eines Würfels oder die Oberflächen anderer 3D-Objekte mit Hilfe verschiedener Einstellungen in den "Textur-Werkzeugen" geschieht, gibt es in Blender für das Belegen einer "Plane" mit einer 2D-Grafik ein praktisches "Add-On" mit der selbsterklärenden Bezeichnung "Images as Planes" (File / Import / Images as Planes). Zuvor muss dieses Add-On noch aktiviert werden unter: File / User-Preferences / Add-Ons / Import-Export / Import Images as Planes...

haus001

Dieses Gebäude (3D-Objekt) wurde mit Hilfe des Add-Ons "Images as Planes" erstellt und die Bild-Textur (2D-Grafik) mit Paint.net.