Kontakt Impressum Datenschutz

web40art.com


AI - SciFi - Reality - Web 4.0 - Art

Blogseite

 

Interozeption – Exterozeption  * 27 Mai 2017

Interozeption - Exterozeption

Sinneswahrnehmung kann in "Sehen", "Hören", "Riechen", "Schmecken" und "Fühlen" unterteilt oder nach äußeren und inneren Reizen unterschieden werden, zwei Bereiche, für die es in den Neuro- und Kognitionswissenschaften zwei häufig verwendete Begriffe gibt: Exterozeption, für die Wahrnehmung von äußeren Reizen (von der Außenwelt) und Interozeption, für die Wahrnehmung von inneren Reizen (aus dem Körperinneren).

Bei einer weiteren Unterteilung dieser beiden Bereiche, werden gleiche Begriffe jedoch leider unterschiedlich verwendet oder es kommt zu Überschneidungen, was dann oft zu einer Begriffsverwirrung führt ...

 ...mehr » 


 

KI-Aliens in der Science-Fiction  * 08 Mai 2017

KI-Aliens
© Anita Steinborn / web40art.com

In der Science-Fiction wird oft ein Zukunftsszenario beschrieben, in dem die Menschen oder Aliens sich bereits so weit entwickelt haben, dass sie selbst eine "Künstliche Intelligenz (KI)" geworden sind. Diese Idee stellt aber auch eine (von vielen) möglichen Antworten auf die berühmte "Fermi-Frage" dar, warum die Menschen noch keine Aliens oder zumindest Hinweise auf deren Existenz entdeckt haben.

 ...mehr » 


 

Sinne  * 03 Mai 2017

Sinne
© Anita Steinborn / web40art.com

Der Mensch nimmt die Umwelt mit seinen Sinnen wahr. Damit sind üblicherweise Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen gemeint, sodass sich eine Anzahl von fünf Sinnen ergibt. In der Umgangssprache werden dem Sinn für das Fühlen häufig nur die Empfindungen zugeordnet, die über die Hautoberfläche wahrgenommen werden und hier insbesondere durch das "Tasten mit den Händen", woraus der Begriff "Tastsinn" entstanden ist.

 ...mehr » 


 

Gedankenübertragung per Hirn-Gadget oder Gehirn-Chip  * 28 April 2017

Hirn-Gadget
© Anita Steinborn / web40art.com

Die Anwendungsmöglichkeiten neuer Technologien, mit deren Hilfe Gedanken und Emotionen direkt aus dem Gehirn in digitale Signale umgewandelt werden, reichen von der Entwicklung neuronaler Prothesen im medizinischen Bereich, der Steuerung von Robotern, bis hin zur digitalen Kommunikation auf emotionaler Ebene, ein Forschungsfeld, für das sich auch Elon Musk und Mark Zuckerberg interessieren.

 ...mehr » 


 

Kritik am Hart-Tipler-Argument  * 26 April 2017

Hart-Tipler-Argument
© Anita Steinborn / web40art.com

Die Antwort auf die berühmte "Fermi-Frage", warum wir noch keine Aliens entdeckt haben, lautete 1975 für den Astrophysiker Michael H. Hart: "Sie existieren nicht!". Seine These stoß in der Fachwelt zum Teil auf heftige Kritik, wurde jedoch von dem Physiker Frank J. Tipler unterstützt und von ihm 1981 um die Idee der selbstreplizierenden Raumschiffe ("Von-Neumann-Sonden") erweitert.

 ...mehr » 


 

Michael H. Hart´s Argument: Aliens existieren nicht!  * 11 April 2017

Hart-Argument
© Anita Steinborn / web40art.com

Der US-amerikanische Astrophysiker Michael H. Hart gab im Jahre 1975 auf die berühmte "Fermi-Frage", warum wir noch keine Aliens entdeckt haben, eine eindeutige Antwort: "Sie existieren nicht!". Die Erklärungsversuche vieler Wissenschaftler, warum wir noch keine Aliens oder zumindest Hinweise darauf entdeckt haben, lehnte Hart allesamt als unbegründet und somit als unzulässig ab.

 ...mehr » 


 

Nano-Raumschiffe zum Sternensystem Alpha Centauri  * 08 April 2017

Nano-Raumschiff
© Anita Steinborn / web40art.com

Auf dem Mond waren bereits Menschen, auf dem Mars Roboterfahrzeuge. Weitere Strecken konnten mit Sonden erreicht werden, sogar bis an die Grenzen unseres Sonnensystems oder schon knapp darüber hinaus, wie etwa mit den Raumsonden "Pioneer 10 und 11", "Voyager 1 und 2". Und wenn es noch weiter gehen soll, etwa zum benachbarten Sternensystem "Alpha Centauri", dann könnten tausende Nano-Raumschiffe für diese weite Strecke eingesetzt werden.

 ...mehr » 


 

Avatar-Androiden kein zentrales Thema der CeBIT 2017  * 03 April 2017

Avatar-Androiden
© Anita Steinborn / web40art.com

"Virtuelle Stellvertreter" realer Personen in der "Virtual-Reality" (VR) werden als "Avatare" bezeichnet. "Androiden" hingegen sind menschenähnliche Roboter, die oft Schaufensterpuppen gleichen, in der Science-Fiction sogar mit eigenem Bewusstsein. Oder sie werden einfach nur ferngesteuert und sind dann "Stellvertreter" realer Personen im "Real-Life" (RL), ein Thema einiger Aussteller auf der CeBIT 2017, wenngleich auch eher indirekt.

 ...mehr » 


 

Mind-Upload  * 22 März 2017

Mind-Upload
© Anita Steinborn / web40art.com

Ein "Mindupload" ist die Übertragung des menschlichen Geistes, einschließlich seines Bewusstseins, seiner Identität und Persönlichkeit, seiner Gedanken, Gefühle und Erinnerungen in einen Computer, ein Computer-Netzwerk oder auch in ein künstliches neuronales Netz, in dem der menschliche Geist ohne seinen biologischen Körper leben kann. Ist das überhaupt möglich oder alles nur Science-Fiction?

 ...mehr »