Kontakt Impressum Datenschutz
Cogniclip

Artikel

 

Weltraumbergbau schon ab 2020?  * 14 August 2016

Weltraumbergbau

Update - 2020: DSI wurde verkauft. Aber der Traum vom Weltraumbergbau (Space-Mining) geht weiter...

Das in Luxemburg ansässige US-amerikanische Weltraumbergbau-Unternehmen "Deep Space Industries" (DSI) will bereits ab 2020 damit beginnen, erdnahe Asteroiden zwecks Rohstoffabbau anzufliegen. Zunächst soll ein sehr kleines, nur ca. 50 Kilogramm leichtes Raumschiff auf dem Asteroiden landen, mit Sensoren die Oberfläche vermessen und etwa einen Meter tief nach Wasser suchen.


Wasser, das überall im Weltall vorkommt, so auch auf vielen Asteroiden und Kometen, ist ein wichtiger Rohstoff für Raumfahrzeuge, da es für den Antrieb verwendet werden soll. Diese natürlichen Wasservorkommen könnten dann als "Tankstellen" für künftige Raumfahrzeuge dienen. Das Wasser wird im Raumfahrzeug erhitzt und der heiße Dampf ausgestoßen. Das Raumschiff erhält durch den Rückstoßeffekt so den nötigen Schub nach vorne.

Andere Rohstoffe, darunter auch viele wertvolle Edelmetalle oder seltene Mineralien, sollen dann nach dem Abbau zum einen Teil zur Erde transportiert werden, zum anderen Teil aber auch zum Bau weiterer Raumschiffe direkt im All verwendet werden.

"Deep Space Industries" (DSI), wie auch die US-amerikanische Weltraumbergbau-Firma "Planetary Resources" (PR) wollen von der im Februar 2016 gestarteten Luxemburger Regierungsinitiative "Space Resources" profitieren, die Forschern und Investoren Rechtssicherheit über das Eigentum an wertvollen Materialien aus dem Weltall geben soll.

Update: Am 31. Oktober 2018 teilte "Planetary Resources" (PR) mit, dass die Firma von dem Blockchain-Unternehmen "ConsenSys Inc." übernommen wurde. "ConsenSys" ist eine Firma, die Unternehmen in ganz unterschiedlichen Geschäftsbereichen hervorbringt, die auf der Ethereum-Plattform für Kryptowährung und andere Blockchain-Anwendungen basieren.

Nur zwei Monate später, am 1. Januar 2019, wurde DSI von "Bradford Space Inc." (BSI) erworben. Mit der DSI-Übernahme will BSI seine weltweite Position im Bereich Antriebstechnik für Raumfahrzeuge und einen Standort für Aktivitäten auf dem US-amerikanischen Raumfahrtmarkt weiter ausbauen.

Der Europäischen Weltraumorganisation ESA zufolge soll die erste Nutzung der Weltraumressourcen auf dem Mond erfolgen. Die Aktivitäten auf dem Mond sollten dann den Weg für die zukünftige Nutzung der Ressourcen von Mars und Asteroiden bereiten (ESA SPACE RESOURCES STRATEGY Last Update: Sep 1, 2019).

Nano-Raumschiffe zum Sternensystem Alpha Centauri

thumb

Für interstellare Reisen, etwa zum benachbarten Sternensystem Alpha Centauri, könnte eine Flotte von tausenden Nano-Raumschiffen eingesetzt werden, die ihr Ziel schon innerhalb von 20 Jahren erreichen könnten. ...mehr »


KI-Aliens in der Science-Fiction

thumb

2016 stellte der Futurist, Journalist und Autor Zoltan Istvan, die Hypothese auf, dass Aliens bereits den Zustand der so genannten Technologischen Singularität erreicht haben könnten. Dies sei auch die Antwort auf die Fermi-Frage, warum wir noch keine Aliens entdeckt haben. ...mehr »



 
 
Diesen Artikel teilen...
 
Durch Klick auf eines der folgenden Themen/Schlagwörter ähnliche Artikel finden...